Unsere Tipps

 

 

Damit man lange Freude an seinem Nymphy hat, ist es wichtig einige Punkte zu beachten:

 

Die Ernährung:

Es reicht für einen Nymphy  nicht aus täglich nur frische Körner  zu geben und  das Trinkwasser auszutauschen. Es sollte ihm abwechslungsreiche Kost geboten werden:

1. eine gute, saubere Körnermischung für Grosssittiche

2. Obst (Äpfel usw.)

3. Gemüse (Karotten usw.)

4. Keimfutter

5. Eifutter (während der Brutzeit)

Ausserdem sollten für den Mineralhaushalt Kalksteine zur Verfügung stehen. Vogelgrit mit Magensteinchen sorgen für eine gute Verdauung und liefern ebenfalls wertvolle Mineralstoffe.

Wer gerne mehr über die Ernährung der Sittiche erfahren möchte, kann dies unter www.sittich-info.de  oder  im Buch "Die Ernährung der Papageien und Sittiche" -Arndt- Verlag, www.arndt-verlag.de

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Freiflug

Ein Nymphensittich sollte täglich mehrstündigen Ausflug bekommen. Denn fliegen macht deinen Nymphy glücklich. Alle gesundheitsgefährdenden Gegenstände sollten aus dem Zimmer entfernt werden (Deckenfluter, giftige Pflanzen usw.). Ein Freiflug ist nur unter Aufsicht empfehlenswert (versteckte Gefahrenquellen). Optimal wäre natürlich die Haltung in einer großzügigen Voliere.

mehr unter: http://www.nymphensittichbilderbuch.de/buch.php?auswahlintro=Buchseite&suchwort=4833&K_auswahl=4000&unterseite=2#zumanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Keine Einzelhaltung- nur mindestens Paarhaltung macht deinen Nymphy glücklich.  

Mehr unter  http://www.sittich-info.de/?/haltung/einzelhaltung.html

 


ein Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Tägliche Kontrolle des Vogels

Das geübte Auge erkennt schnell, ob es dem Nymphy gut geht oder ob er krank ist. Ein gesunder Nymphensittich hat klare Augen, eine stolze aufrechte Haltung und einen normalen Kot. Sitzt also ein Vogel häufig aufgeplustert, schlafend, allein auf einem Ast ist vorsicht und besondere Aufmerksamkeit und manchmal auch Eile geboten. Ein Nymphensittich versucht seine Krankheit bis zum Schluß zu verbergen, da ein kranker Nymphensittich in freier Wildbahn vom Schwarm ausgeschlossen werden würde. Ich empfehle lieber einmal zu viel als einmal zu spät zum Tierarzt zu gehen. Beiträge aus Foren zu Krankheiten bitte ich äußerst kritisch zu betrachten. Sie können manchmal hilfreich sein, ersetzen aber auf keinen Fall den Besuch bei einem fachkundigem Tierarzt. Ich bitte beim Besuch von Foren zu bedenken, dass jeder (auch der, der gerade mal das Wort "Vogel" schreiben kann) seinen Kommentar abgeben kann.

Also nochmal die Bitte: bei Unklarheiten bitte den Tierarzt aufsuchen

----------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Die Beleuchtung

Sonnenlicht, das durch Fenster in die Wohnung gelangt, enthält kaum noch UV- Anteile. Damit ein Vogel nicht an UV- Mangel leidet; empfehle ich eine Arcadia-Birdlamp anzubringen. Wichtig: falls man sich für die Leuchtstoffröhre von arcardia entscheiden sollte, ist es wichtig eine Fassung mit elektronischem Vorschaltgerät einzubauen. Andere Lampen flackern für den Vogel zu stark und machen den Vogel nervös und krank. Ein Vogel sieht die normale Leuchtstoffröhre, ohne elektronischem Vorschaltgerät,  blinkend.

arcadia birdlamp, z.B. unter http://www.teleca.de/indexvoegel.html

 mehr Infos zu Thema Beleuchtung :

 http://www.nymphensittichbilderbuch.de/buch.php?auswahlintro=Buchseite&suchwort=4840&K_auswahl=4000&unterseite=0#zumanfang